Nutzungsbedingungen der InA.Coach App

Stand 08.06.2022
Ihre Vertragspartnerin:

BOS Connect GmbH
Ackergasse 4
73525 Schwäbisch Gmünd
info@bos-connect.de
Vertreten durch die Geschäftsführer
Gero A. Nicklas, Michael Fritz

Die InA.Coach-App wurde entwickelt im Rahmen des Modellprojekts „Weiterentwicklung des digitalen Jobcoaches ‚InA.Coach‘ als technisches Hilfsmittel für Menschen mit Behinderung – Überführung von der Forschung in die Praxis“, und sie wurde vom Inklusionsamt des Landschaftsverbands Rheinland auf Grundlage des § 185 SGB IX in Verbindung mit § 14 Abs. 1 Nr. 4 SchwbAV durch einen Zuschuss finanziert. Der Landschaftsverband Rheinland ist nicht Partei dieses Vertrags.

1. Bereitstellung der App und ihre Aktualisierungen

Die BOS Connect GmbH stellt die InA.Coach App und die Updates der App Nutzer:innen in Deutschland kostenlos im AppStore und im Google Play Store zum Download zur Verfügung.

Die BOS Connect GmbH übernimmt keinerlei Kosten, die beim Download oder der Nutzung der App anfallen, z.B. für die notwendige Internetverbindung.

2. Registrierung zur Nutzung

Zur Nutzung der Funktionen der InA.Coach App ist eine Registrierung als Nutzer:in erforderlich. Diese erfolgt über die Webseite

app.ina.coach/registrieren

Zur Registrierung geben die Nutzer:innen eine E-Mailadresse an und wählen einen Wunschnamen und ein Passwort. Im anschließenden Registrierungsprozess werden die Zustimmung zu diesen Nutzungsbedingungen sowie die datenschutzrechtliche Einwilligung in die Datenverarbeitung abgefragt.

3. Kostenlose Nutzung bis zum 31.12.2023

Während des Förderzeitraums bis zum 31.12.2023 ist die Nutzung der InA.Coach App kostenlos. In diesem Zeitraum wird die weitere Finanzierung der App evaluiert. Das einfache Nutzungsrecht an den App-Funktionen, das die Nutzer:innen nach Abschluss der Registrierung erhalten, endet zunächst am 31.12.2023. Die BOS Connect GmbH wird den Nutzer:innen zu gegebener Zeit ein Angebot zur weiteren Nutzung unterbreiten.

4. Anpassung der Nutzungsbedingungen

Werden Anpassungen oder Veränderungen der Nutzungsbedingungen erforderlich, informiert die BOS Connect GmbH die Nutzer:innen darüber und bittet sie um die Zustimmung zu den geplanten Anpassungen und Veränderungen. Dies erfolgt in der Regel in der App durch die Anzeige des Textes mit der Veränderung und der Frage „Möchten Sie zustimmen?“. Die Nutzer:innen hinterlegen ihre Zustimmung zur Änderung durch das Drücken auf „Zustimmen“. Drücken sie auf „Ablehnen“ stimmen sie der Veränderung nicht zu.
Im Falle einer Ablehnung behält sich die BOS Connect GmbH die Beendigung des Nutzungsverhältnisses vor.

5. Appfunktionen

In der App können die Nutzer:innen strukturierte Handlungsabläufe (Aufgaben) erstellen und auf von der BOS Connect GmbH zur Verfügung gestellten Servern speichern. Durch den Login mit E-Mailadresse und Passwort werden auch die von anderen Nutzer:innen freigegebenen Aufgaben in der App zur Verfügung gestellt. Aufgaben bestehen aus Text und optionalen Foto-Dateien. Ihnen können einzelne Schritte hinzugefügt werden, die wiederum Text und optional Foto-Dateien beinhalten. Die Nutzer:innen können ihrem Account optional ein Profilbild hinzufügen. Dafür wählen sie entweder ein Avatar-Bild aus, das die App zur Verfügung stellt, oder sie laden eine eigene Foto-Datei hoch.

6. Rechte an den Inhalten

Soweit keine Rechte Dritter entgegenstehen, liegen die Rechte am Inhalt der Aufgaben bei den Nutzer:innen. Die Nutzer:innen räumen der BOS Connect GmbH das Recht ein, zur Überprüfung der Einhaltung der Nutzungsbedingungen sowie in Supportfällen die Inhalte zu betrachten und im Falle eines Verstoßes gegen die Nutzungsbedingungen oder Gesetze zu löschen. Eine darüberhinausgehende Nutzung der Inhalte ist nicht vereinbart.

7. Service

Über das Kontaktformular, per Mail, Telefon oder (Video-) Chat kann Kontakt zum Support aufgenommen werden. Dieser wird in einer Kernzeit montags bis freitags von 09:00-13:00 Uhr zur Verfügung stehen. Ausgenommen sind bundeseinheitliche gesetzliche Feiertage. Außerhalb dieser Kernzeiten ist der Support zeitversetzt durch Antwort auf hinterlassene Nachrichten gewährleistet.

8. Regeln zu unzulässigen Inhalten, die von Nutzer:innen eingestellt werden

Zur Nutzung der Appfunktionen, wie dem Speichern und Teilen von Aufgaben, verpflichten sich die Nutzer:innen, die folgenden Regeln einzuhalten. Ein Verstoß gegen die Regeln zu verbotenen Inhalten berechtigt die BOS Connect GmbH zur Einschränkung der Nutzbarkeit oder zur Löschung dieser Inhalte. Bei schweren Verstößen nimmt die BOS Connect GmbH gegebenenfalls eine Sperrung des Nutzer:innen-Accounts vor. Inhalte sind Aufgaben und deren Bestandteile wie Texte und Foto-Dateien. Auch Profilbilder oder Nutzer:innen-Namen können Inhalte gemäß der folgenden Regeln sein.

      Regeln

  1. Es dürfen keine Inhalte hochgeladen werden, die Rechte Dritter verletzen. Hierzu gehören unter anderem das allgemeine Persönlichkeitsrecht, das Recht am eigenen Bild, Urheberechte, sonstige gewerbliche Schutzrechte wie Leistungsschutzrecht, Patente, Geschmacksmuster. Sind Rechte Dritter betroffen, dürfen die Inhalte nur mit ausdrücklichem Einverständnis der Rechteinhaber:innen hochgeladen werden. Für Forderungen aus Verletzung der genannten Schutzrechte haften die Nutzer:innen. Mögliche Verletzungen von Rechten Dritter in Aufgaben, die anderen zur Nutzung offenstehen, müssen die Nutzer:innen umgehend melden, sobald sie davon Kenntnis erlangen, damit diese Aufgaben bzw. deren Bestandteile überprüft und gegebenenfalls gelöscht werden können. Die BOS Connect GmbH haftet nicht für Verletzungen der Schutzrechte Dritter durch die in den Aufgaben gespeicherten Inhalte, §7 TMG.

  2. Inhalte, durch die andere Menschen diskriminiert werden, sind nicht erlaubt. Dies gilt insbesondere für Diskriminierung aufgrund von Behinderung, Gesundheitszustand, Religion, Herkunft, sexueller Orientierung, Geschlecht sowie für Diskriminierung aus rassistischen Beweggründen.

  3. Inhalte, die sich über sensible Ereignisse wie z.B. Naturkatastrophen, Terrorismus, Krieg und deren Opfer lustig machen, sind nicht erlaubt.

  4. Darstellungen von Gewalt gegenüber Menschen oder Tieren sind verboten. Inhalte, die Gewalt gegenüber Menschen oder Tieren gutheißen oder verherrlichen sind ebenfalls verboten.

  5. Sexuelle und pornographische Inhalte sind verboten, insbesondere, wenn ihr Inhalt zusätzlich gegen Gesetze verstößt wie sexualisierte und pornographische Darstellungen Minderjähriger.

  6. Inhalte, die den Konsum von Tabakprodukten, Alkohol oder verbotener Substanzen zum Inhalt haben, sind verboten.

  7. Inhalte, die die Einnahme von verschreibungspflichtigen Medikamenten anleiten, müssen mit dem zuständigen Arzt oder Apotheker inhaltsgleich besprochen worden sein und dürfen nicht mit anderen Nutzer:innen geteilt werden. Ansonsten sind diese verboten.

  8. Inhalte, die zu Wetten und Glücksspielen anleiten oder auffordern, sind verboten.

  9. Inhalte, die auf andere Weise als in den 8.1 - 8.8 geschildert, die Rechte Dritter, insbesondere deren im Grundgesetz und der Grundrechtcharta der europäischen Union niedergelegten Grundrechte, offenkundig verletzen, sind nicht erlaubt. Dies gilt ebenso für Verletzungen sonstiger gesetzlicher Bestimmungen.

9. Datenspeicherung und Haftung

Die Speicherung und Abrufbarkeit der Aufgaben wird nach bestem Wissen und Gewissen („best effort“) sichergestellt. Eine besondere Haftung für Schäden aus Datenverlust oder Verzug wegen fehlender Abrufbarkeit der Aufgaben, kann nicht übernommen werden. Die BOS Connect GmbH haftet nur nach den gesetzlichen Vorschriften und so weit, wie dies in einem unentgeltlichen Vertrag üblich ist. Insbesondere eine Haftung, die auf Mängel am Endgerät oder auf Mängel an der Internetverbindung zurückzuführen ist, scheidet aus. Darüber hinaus übernimmt die BOS Connect GmbH keine Garantien im Rechtssinne.

Die Nutzer:innen sorgen im Rahmen ihrer Möglichkeiten vor und speichern besonders wichtige Daten separat, indem sie z.B. Mediendateien außerhalb der App erstellen und auf ihrem Endgerät speichern, bevor sie sie in die App hochladen.

10. Verweis auf Datenschutzerklärung

Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten und die Rechte der Nutzer:innen nach DS-GVO sind in der separaten Datenschutzerklärung aufgeführt.

11. Unwirksamkeitsfolgen

Im Falle der Unwirksamkeit einzelner Klauseln der Nutzungsbedingungen oder der Nutzungsbedingungen insgesamt greifen die gesetzlichen Regelungen, vgl. § 306 BGB.